Content-Management-Systeme (CMS)

Klassische Schreibmaschine

INHALT

  1. Definition
  2. Möglichkeiten der Webseiten Aktualisierung
  3. Anwendungsbereiche und Anwendungen
  4. Beispiele im Web

Definition

Was bedeutet » Content-Management-System « ? Was heißt » CMS « ? Der Begriff » CMS « ist die Abkürzung des englischsprachigen Begriffes » Content-Management-System «.

Dabei handelt es sich um ein Inhaltsverwaltungssystem, mit dem auf einfache Art und Weise der Inhalte (englisch: Content) einer Website wie Texte und Bilder über eine grafische Benutzeroberfläche in einem Web-Browser geändert werden kann.

Ein » Content-Management-System «, egal ob auf Basis von PHP oder ASP.NET, trennt bei einer Webseite die Programmierung und das Webdesign vom Inhalt (englisch: Content).

Möglichkeiten der Webseiten-Aktualisierung

Durch ein Content-Management-System (CMS) ergeben sich für die Aktualisierung einer Internetseite folgende Möglichkeiten – vorausgesetzt es besteht ein Anschluß ans Internet:

  • Schnelle und einfache Aktualisierung über einen Browser (z.B. Firefox, Safari, Google Chrome, Opera, Brave, iCab oder Microsoft Edge) von Bildern, Videos, Dateien und Texten

  • Änderung und Bekanntgabe von aktuellen Terminen, Neuigkeiten und Berichten auf einer Webseite über das Internet – auch vom Ausland aus

  • Selbständige Aktualisierung einer Webseite ohne spezielle HTML- und Programmierkenntnisse und unabhängig von externen (und oft teuren) Dienstleistern

Mit einem Content-Management-System lassen sich Webseiten aktualisieren von einem beliebigen Computer (Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone) aus: Weltweit, selbständig, einfach und schnell.

Egal von welcher Stadt aus (z.B. Berlin, Bochum, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart oder einer anderen Stadt in Deutschland).

Und es spielt auch keine Rolle von welchem Land aus (z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz) die Webseiten-Aktualisierung mittels eines Content-Management-Systems (CMS) erfolgt.

Anwendungsbereiche und Anwendungen

Eine Webseite auf CMS-Basis eignet sich besonders für Unternehmen und Kleinbetriebe, die laufend Aktualisierungen ihrer Webseite vornehmen möchten.

Typische Anwendungen und Anwendungsbereiche von einem Content-Management-System sind:

  • Terminkalender für Veranstaltungen

  • Neuigkeiten (News)

  • Aktualisierung von Fotos und Texten

  • Belegungspläne

  • Angebote und Aktionen

  • Stellenanzeigen

  • Speisekarten u.v.m.

Neben einem ansprechenden Erscheinungsbild einer Internetseite und der regelmässigen Kontrolle der Zugriffe im Rahmen des Web-Controlling sollte auch der Content einer Internetseite stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Abgesehen von technischen Störungen verärgert die Besucher einer Webseite nichts mehr als veraltete Informationen. Sie suchen und finden ansonsten anderswo aktuellere Inhalte.

Beispiele im Web

Nachfolgend einige Beispiele weit verbreiteter Content-Management-Systeme wie Contao, Drupal, Joomla!, Typo3, Wix und WordPress, die man im Internet herunterladen kann.

Mit Hilfe dieser CMS-Systeme kann eine Webseite auf einfache Weise erstellt und aktualisiert werden:

Logo von Contao
Logo von WordPress
Logo von Wix
Logo von TYPO3
Logo von Joomla!
Logo von Drupal

Das Motto bei diesen führenden Content-Management-Systemen lautet: Aktualisierung leicht gemacht !